Veranstaltungen und Versammlungen

Die neue Corona-Sonderverordnung gilt seit dem 2. November 2020. Öffentliche Veranstaltungen zu Unterhaltungszwecken sind gem. §6 Abs. 1 derzeit untersagt und es gelten Kontaktbeschränkungen in der Öffentlichkeit. Jede Person ist angehalten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Personen außer zu den Angehörigen des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

Diese Beschränkungen gelten nicht für:

  • Zusammenkünfte, Veranstaltungen und Sitzungen nach § 8 der Zweiten Thüringer Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2,
  • berufliche und amtliche Tätigkeiten sowie die jahreszeitlich bedingt erforderliche Bewirtschaftung landwirtschaftlicher und forstwirtschaftlicher Flächen einschließlich erforderlicher Jagdausübung,
  • Aufenthalte im öffentlichen Raum zum Zweck der Berichterstattung durch Vertreter von Presse, Rundfunk, Film oder anderen Medien,
  • für die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs und von Kraftfahrzeugen,
  • Beerdigungen und amtlichen Eheschließungen sowie
  • Gruppen einer Einrichtung oder eines Angebotes nach § 1 Abs. 1 Satz Nr. 1 bis 4 derThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.

Es gelten hierzu weiterhin die Allgemeinverfügungen des Landkreises Eichsfeld vom 13. Oktober 2020 (Amtsblatt Nr. 55) und 16. Oktober 2020 (Amtsblatt Nr. 56) in den jeweils geänderten Fassungen vom 29. Oktober 2020 (Amtsblatt 59) sowie die Allgemeinverfügung vom 05.11.2020 (Amtsblatt Nr. 61)

Eine Beantwortung häufig gestellter Fragen zur Verordnung (FAQ) finden Sie hier:

Häufig gestellte Fragen zur Sonder-Verordnung