Überregionale Selbsthilfegruppe "Alleiniger Zwilling"

Der Tod eines geliebten Familienmitgliedes hinterlässt immer eine große Lücke in unserem Leben. Zwillinge haben oft eine besonders innige Bindung. Der Schmerz den Zwillingsbruder oder auch die Zwillingsschwester zu verlieren - sei es noch vor der Geburt, in der Kindheit oder als Erwachsener - verfolgt die Betroffenen oft ihr Leben lang. Die neue Selbsthilfegruppe lädt Menschen, die ihren Zwilling verloren haben, ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es das Geschehene gemeinsam zu verarbeiten und sich gegenseitig zu bestärken, den Blick wieder nach vorn zu richten.

Interessenten können sich gern an die Selbsthilfekontaktstelle in Dresden wenden – Ehrlichstraße 3 (Zugang über Freiberger Straße 18), 01067 Dresden, telefonisch unter 0351-2061985 oder per E-Mail an kiss@dresden.de.

Zurück